Unternehmen

Die Märklin Engineering GmbH befasst sich mit neuen technischen Aufgabenstellungen rund um die Modelleisenbahn. Beispielsweise sind dies die Themen: Aktoren, neue Fertigungsverfahren, Sensorik und Bussysteme.
Büro

Aktoren

Diese kommen in der Modelleisenbahn in vielfältigen Ausführungen zum Einsatz, um die verschiedensten Antriebe und Bewegungen realisieren zu können. Die Rahmenbedingungen für die gewünschten leistungsfähigen Aktoren bezüglich Bauraum, Effizienz und Kosten stellen die Entwickler immer wieder vor neue grosse Herausforderungen.

Neue Fertigungsverfahren

Die herkömmlichen Fertigungsverfahren werden laufend durch neue Verfahren ergänzt. Hier zeigen sich insbesondere neue Ansätze, den Entwicklungsprozeß zuverlässiger abzusichern. Hierbei ist es jedoch notwendig diese neuen Ansätze an die modellbahnspezifischen Prozesse anzupassen.

Fertigungsverfahren

Sensorik

Eine moderne digitale Modelleisenbahnanlage stellt erhebliche Anforderungen an die Kommunikation zwischen dem rollenden Material und der eigentlichen Modellbahnanlage. Entsprechende Sensoren bilden die Basis für diese Aufgabenstellung, die schrittweise weiterentwickelt werden.

Bussysteme (Mfx®, CAN, I²C)

Das Rückgrat einer Digitalanlage als auch seiner zugehörigen Komponenten wird durch verschiedene Bussysteme gebildet. Die Weiterentwicklung stellt die Grundlage für zukünftige Anwendungen dar.

Cookie-Popup anzeigen